August 15, 2022
Wie kann man starke Beziehungen in einem Team aufbauen

Wie kann man starke Beziehungen in einem Team aufbauen?

Viele Menschen träumen davon, jemandes Chef zu werden, eine eigene Firma zu gründen, Mitarbeiter „unter sich“ zu haben. Ein Team zu führen ist jedoch nicht das sprichwörtliche Kinderspiel. Oft ist es sogar ein hartes Stück Brot. An der Spitze einer Gruppe zu stehen, bedeutet nicht nur, Aufgaben zu delegieren. Es ist viel mehr als das. Wir müssen lernen, wie wir gute Bedingungen für die Zusammenarbeit unter unseren Untergebenen schaffen können.

Wie kann man starke Beziehungen innerhalb eines Teams aufbauen?

Wenn man eine Gruppe von Mitarbeitern führt, sollte man sich bewusst machen, wie wichtig Teambeziehungen sind. Es betrifft sowohl die Beziehungen zwischen Untergebenen und Vorgesetzten, als auch die Beziehungen zwischen Mitarbeitern im Allgemeinen. Manche Chefs gehen davon aus, dass die Beziehungen zwischen einem Vorgesetzten und einem Mitarbeiter streng formal sein sollten. Jede Abweichung von dieser Regel bedroht ihrer Meinung nach die mangelnde Disziplin im Team. Inzwischen berichten Wissenschaftler, dass sie umso bereitwilliger für eine solche Person arbeiten, je mehr menschliches Gesicht der Chef ihnen zeigt. Natürlich müssen Sie nicht gleich mit Ihren Untergebenen ein Bier trinken gehen, sich gegenseitig zum Grillen einladen oder Ihre Herzprobleme beichten. Es ist aber sicher gut, wenn wir die Namen der Kinder unserer Mitarbeiter kennen und wissen, wo sie in den Urlaub fahren, was sie mögen und was sie nicht mögen. Entgegen dem Anschein ist es dadurch z. B. viel einfacher, Aufgaben zu delegieren. Sicherlich ist für den Aufbau guter Beziehungen innerhalb eines Teams die Transparenz der Erwartungen unerlässlich. Je klarer Sie einem Mitarbeiter erklären, was seine Aufgaben sind, desto leichter wird es später sein, Aufgaben durchzusetzen – in einer freundlichen Atmosphäre. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Feedback, bestehend aus der Bewertung des Vorgesetzten durch den Mitarbeiter. Normalerweise ist es in Unternehmen genau umgekehrt – es ist der Untergebene, der ständig bewertet wird, und er hat keine Chance, sein Feedback zu geben.

Wenn es um Teambeziehungen zwischen Mitarbeitern geht, erfordert die Situation hier ein bisschen mehr Engagement. Dies liegt daran, dass zusätzliche Aspekte ins Spiel kommen können, wie z. B. der Kampf um ein besseres Gehalt oder das Rattenrennen während der Projektdurchführung. Beim Aufbau von Teambeziehungen ist es wichtig zu betonen, dass alle seine Mitglieder ein Team sind und alle ein bestimmtes Ziel haben – zum Beispiel den höchstmöglichen Umsatz oder die bestmögliche Werbung. Die Betonung eines gemeinsamen Ziels motiviert die Mitarbeiter ungemein und gibt ihnen den Anreiz zu handeln. Wichtig ist auch, wie Konflikte im Team gelöst werden.

Wie löst man Konflikte?

Das Führen einer Gruppe beinhaltet unweigerlich die Lösung von Konflikten. Manchmal handelt es sich um eindeutige Situationen, die z. B. aus einer schlecht ausgeführten Aufgabe eines Mitarbeiters resultieren. Viel schwieriger ist es, Streitigkeiten zu lösen, wenn z.B. zwei Mitarbeiter seit Jahren eine Abneigung gegeneinander haben. Dann kann es zu einer Verschlechterung der Atmosphäre in der Abteilung und damit zu einer geringeren Arbeitseffizienz führen. Die Basis für eine Konfliktlösung ist ein ehrlicher, offener Dialog.